~ Legends of Britannia ~

... frühmittelalterliches Rollenspiel zur Legende um König Arthur
 
HomeFAQSearchRegisterMemberlistUsergroupsLog in

Share | 
 

 Lancelots Gemach

Go down 
AuthorMessage
Lancelot
Admin
avatar

Number of posts : 11
Age : 48
Registration date : 2007-01-30

PostSubject: Lancelots Gemach   02.02.07 18:28

Lancelot schlug die Augen erst auf, als er das Geräusch der ins Schloss fallenden Tür vernahm. Er war schon seit geraumer Zeit wach, hatte den Arzt und vor allem die Königin, die ihn soeben besucht hatte, bewusst in dem Glauben gelassen noch immer besinnungslos zu sein. Er wollte mit niemandem sprechen, insbesondere nicht mit Guinevere.

Wie sollte er ihr sein Handeln erklären? Mit Sicherheit war man ihm dankbar, besonders Arthur. Aber warum er Guinevere das Leben gerettet hatte, konnte er sich nicht einmal selbst erklären. Arthur zu Liebe? Er wusste es nicht, was er in diesem Moment gedacht hatte konnte er nicht wiedergeben. Er mochte Guinevere doch nicht einmal und diese Abneigung beruhte auf Gegenseitigkeit, er wusste genau, dass sie ihn ebenso wenig leiden konnte. Umso mehr wunderte es ihn, dass sie ihn fast regelmäßig besuchte. Hatte das erste und bislang einzige vernünftige Gespräch zwischen ihnen am Abend vor der Schlacht etwas an ihrer Beziehung geändert? Zweifelsohne hatte er es genossen, dass sie ihm einmal nichts an den Kopf warf. Aber war nun etwas anders?

Nachdenklich wandte er den Blick zum Fenster, der schwere Vorhang war zur Seite gezogen. Die Schmerzen hielten sich in Grenzen und der Arzt befand, dass er auf dem Weg der Genesung war. Irgendwann würde er sich nicht mehr vor einem Gespräch mit Guinevere und Arthur drücken können. Am besten war doch die Erklärung, er habe es seinem engsten Freund zur Liebe getan...
Lancelot wandte den Blick wieder vom Fenster ab und schloss mit einem Seufzen die Augen. Darüber sollte er sich wannanders Gedanken machen...
Back to top Go down
View user profile
Guinevere
Admin
avatar

Number of posts : 309
Registration date : 2007-01-22

PostSubject: Re: Lancelots Gemach   16.02.07 22:46

Die künftige Königin Britanniens klopfte leise an die schwere Eichenholztüre, ehe sie das Zimmer betrat.
Der Gedanke daran dass sie ihren künftigen Gemahl mit all der Verantwortung allein gelassen hatte schmerzte in Hinblick auf Lancelots Elend nicht allzu sehr.
Guinevere trat langsam und fast zögerlich an Lancelots Bett und betrachtete ihn eine ganze Weile, ehe sie sich auf den kleinen Schemel neben seinem Lager niederließ. Auch wenn er schlief, irgendwie tat es ihr gut in seiner Nähe zu sein.
Weil er ihr das Leben gerettet hatte?
In den letzten Wochen kamen ihr ihre Gefühle immer verquerer vor. Irgendetwas empfand sie für Lancelot. Sie wusste aber nicht, was es war. Diese Gefühle auf die Tatsache zu schieben dass er sie verteidigt hatte war immer noch am einfachsten.
Aber warum berührte sie dieses Bild, dass sich ihr jetzt bot, dann so? Sie seufzte leise und hob die Hand, um Lancelot eine Locke aus der Stirn zu streichen, schalt sich aber sogleich nachdem sie es getan hatte. Was sollte das? Was war nur in ihr, dass sie so handeln ließ, hatte sie sich früher doch immer nur mit ihm gestritten?
Als Guinevere merkte das ihr die Tränen in die Augen traten hielt sie diese nicht zurück. Wie in jeder Nacht in der sie hier geseßen hatte würde er sich nicht rühren, ihre Trauer nicht mitbekommen...

_________________


~ Current Look ~
Back to top Go down
View user profile
Lancelot
Admin
avatar

Number of posts : 11
Age : 48
Registration date : 2007-01-30

PostSubject: Re: Lancelots Gemach   17.02.07 20:35

Obwohl sein Schlaf nicht besonders tief war, hatte Lancelot das leise Klopfen an der schweren Holztür seines Gemaches nicht vernommen. Er träumte, träumte von seiner Heimat Sarmatien, die er damals auf Geheiß der Römer hin verlassen hatte. Es war nichts Greifbares, nichts was er später hätte wiedergeben können. Aber es war ein angenehmer Traum - in den letzten Jahren eine seltene Angelegenheit für den Ritter.

Was ihn letztendlich aus seinen undefinierbaren Träumen riss war die Guineveres Berührung, als sie ihm das Haar aus der Stirn strich. Noch im Halbschlaf griff er nach ihrem Handgelenk und schlug anschließend die Augen auf. Sein Griff war nicht fest, viel mehr behutsam, vorsichtig. Er blinzelte die junge Königin einen Moment an, bevor er sich wirklich gewahr wurde, wer da an seinem Bett saß. Er hätte jeden erwartet. Arthur, Galahad, Gawain, ja vielleicht sogar Bors, aber nicht Guinevere. Was tat sie hier? Sein Blick war gleichermaßen fragend wie auch verwundert, aber es drang kein Wort über seine Lippen, während er sie ansah. Waren es Tränen, die dort in ihren Augen glänzten? So kannte er die selbstsichere junge Frau gar nicht.
"Entschuldigt...", brachte er leise hervor, als ihm gewahr wurde, dass er ihr Handgelenk noch immer umfasst hielt und ließ seine Hand wieder sinken.
Back to top Go down
View user profile
Guinevere
Admin
avatar

Number of posts : 309
Registration date : 2007-01-22

PostSubject: Re: Lancelots Gemach   19.02.07 15:34

Als Lancelot nach ihrem Handgelenk griff erschrak Guinevere, hatte sie doch nicht geglaubt, dass er aufwachen würde. Schnell erinnerte sie sich der Tränen in ihren Augen und strich sich mit der freien Hand so unauffällig wie möglich übers Gesicht. Auf die Worte des Ritters hin lächelte sie kaum merklich. Es war schön ihn wach zu sehen, obwohl ihm die lange Bettlägrigkeit ins Gesicht geschrieben stand. So blass kannte sie Lancelot gar nicht. Nicht weiter auf seine Entschuldigung eingehend ergriff sie schließlich wieder das Wort.

"Wie geht es Euch?"

Ihr Ton war sehr ruhig und ernst, eher unpassend für die junge Frau. Sie stellte die zierlichen Füße auf dem Bettrahmen ab und musterte Lancelot eingehend.

_________________


~ Current Look ~
Back to top Go down
View user profile
Lancelot
Admin
avatar

Number of posts : 11
Age : 48
Registration date : 2007-01-30

PostSubject: Re: Lancelots Gemach   19.02.07 16:27

Unzählige Male hatte Lancelot sich ausgemalt, wie das erste Treffen mit Guinevere nach der Schlacht verlaufen würde. Und obwohl er ein jedesmal in diesen Vorstellungen ihrem Blick ausgewichen war, so hielt er ihm nun doch stand.
"Wie es mir geht?", wiederholte er ihre Frage fast ein wenig nachdenklich. Seine Stimme klang leise, in einer für ihn ungewöhnlichen Art und Weise, ebenso wie der ernste, ruhige Tonfall für Guinevere ungewöhnlich war. "Ich lebe", war seine Schlussfolgerung, "aber wie soll es einem Ritter schon gehen, der seinem König nicht dienen kann, sondern ans Bett gebunden ist?" Eine Spur Bitterkeit schwang in seiner Stimme, auch wenn er wusste, dass das selbstverständlich kein dauerhafter Zustand war.
"Und wie geht es Euch...?"
Back to top Go down
View user profile
Guinevere
Admin
avatar

Number of posts : 309
Registration date : 2007-01-22

PostSubject: Re: Lancelots Gemach   19.02.07 16:44

Guinevere legte sich ob der Worte ihres Gegenübers ein bittersüßes Lächeln auf die Lippen. Lancelot war ebenso ein Freigeist wie auch sie selbst. Sie konnte sich also vorstellen, wie er sich momentan fühlte. Und das alles wegen ihr.
Bei diesem Gedanken schlug sie die Augen nieder, suchte sich einen Punkt am Boden den sie für eine geraume Weile anstarren konnte. Erst als der Ritter geendet hatte, sah sie wieder auf.
Interessierte ihn ihr Befinden wirklich, oder war das nur eine reine Förmlichkeitsfrage? Sie wusste es nicht.

"Den Umständen entsprechend. Die anstehenden Feierlichkeiten erforden viel Zeit und Aufwand. Sowohl für Arthur als auch für mich."

Dass sie ihren künftigen Gemahl mit der Audienz alleine gelassen hatte nur um Lancelot zu besuchen verschwieg sie.
Stattdessen ergriff sie gleich wieder das Wort.

"Ich möchte mich bei Euch bedanken, Lancelot. Auch wenn ich nicht weiß, weshalb Ihr Euer Leben für mich riskiert habt, ich weiß es zu schätzen und solltet Ihr einen Wunsch haben, den ich Euch erfüllen kann... so sprecht ihn aus."

Dass er es nicht alleine wegen Arthur getan hatte wusste sie irgendwoher. Sie vertraute in dieser Hinsicht auf ihr Gefühl, sprach diese Gedanken aber nicht aus.

_________________


~ Current Look ~
Back to top Go down
View user profile
Lancelot
Admin
avatar

Number of posts : 11
Age : 48
Registration date : 2007-01-30

PostSubject: Re: Lancelots Gemach   19.02.07 17:14

Guineveres innere Frage, ob er sich aus Interesse oder reiner Höflichkeit nach ihrem Befinden erkundigte, hätte er selbst nicht beantworten können. Natürlich interessierte es ihn zum einen, aber in dieser Situation war es wohl viel mehr der Wunsch nicht mehr über sich selbst sprechen zu müssen, ein Versuch das Gespräch in eine etwas andere Richtung zu lenken.

Die anstehende Krönung und die Hochzeit hatte Lancelot beinahe aus seinem Bewusstsein verbannt, nun aber erinnerte Guinevere ihn wieder daran. Einen Moment lang zog er es in Erwägung nach dem Fortschritt der Vorbereitungen zu fragen, aber es interessierte ihn nicht wirklich, es war im Augenblick vollkommen belanglos von ihm.

Er blickte sie fast ein wenig überrascht an, als Guinevere von diesem belanglosen Thema zu jenem Moment auf dem Schlachtfeld wechselte. Eine Spur Dankbarkeit schlich sich in seinen Blick, als sie nicht direkt die Frage stellte, warum er so gehandelt hatte.
Er schmunzelte leicht. "Muss ich diesen Wunsch jetzt äußern, oder kann ich auch später darauf zurückkommen?"
Back to top Go down
View user profile
Guinevere
Admin
avatar

Number of posts : 309
Registration date : 2007-01-22

PostSubject: Re: Lancelots Gemach   19.02.07 18:21

Während Guinevere an Lancelots Bett verweilte schritt der Abend immer weiter fort. Kurz schweiften ihre Gedanken zu Arthur und der Audienz ab. Ob es nicht unverantwortlich war, ihren künftigen Gemahl alleine zu lassen? Aber nein, er war schließlich alt genug. Und hatte ihr an Erfahrung in solchen Situationen einiges vorraus. Außerdem hätte Guinevere diese arrogante römische Adelige ohnehin nicht länger ertragen.
Auf Lancelots Worte hin legte sich ihr nun ein amüsiertes Grinsen auf die Lippen.

"Ganz wie Ihr wollt. Allerdings würde ich an Euch zweifeln, wenn Euch nichts einfallen würde."

Immerhin war Lancelot einer der weltgrößten Nörgler und hatte ständig etwas auszusetzen. Daher dachte Guin, dass er irgendeinen Wunsch haben musste.

"Man kann sich doch so viele Dinge von einer Frau wünschen... und einige dieser Wünsche wären besser umzusetzen solange diese Frau noch nicht vermählt ist."

Nun grinste sie. Es war ein herausforderndes, aber irgendwo auch zurückhaltendes Grinsen. Natürlich hatten sie früher auch schon so miteinander gesprochen, doch mittlerweile kam es Guinevere fast so vor als würde etwas hoffnungsvolles in ihren Worten liegen. Schnell wischte sie diesen Gedanken bei Seite. Nein, so war sie nicht. Ganz und gar nicht - oder doch...?

_________________


~ Current Look ~
Back to top Go down
View user profile
Sponsored content




PostSubject: Re: Lancelots Gemach   

Back to top Go down
 
Lancelots Gemach
Back to top 
Page 1 of 1

Permissions in this forum:You cannot reply to topics in this forum
~ Legends of Britannia ~ :: *~ Die Festung zu Camelot... :: Die Gemächer des Adels-
Jump to: